01
Produktions- und Logistikgebäude für Teekanne GmbH, Düsseldorf
Bauherr
Teekanne GmbH & Co.KG

Leistungsspektrum
Grundlagenanalyse
Konzeptentwicklung
Konzeptstudie
Masterplan

Projektdaten
Bauzeit: Jul 2012 bis Sep 2013
Bruttorauminhalt: 66.400 m³
Bebaute Fläche: 10.200 m²
Versiegelte Fläche: 7.000 m²


Die Marke „Teekanne“ ist seit 130 Jahren für qualitativ hochwertige Produkte rund um den Teegenuss bekannt.

Um diese hohen Qualitätsansprüche auch in Zukunft sicherzustellen, wird auf dem Werksgelände in Düsseldorf ein hochmodernes Fertigungsgebäude erstellt, das in seinen Anforderungen den hohen Ansprüchen und Werten der TEEKANNE genügen muss:

Sicherstellung der Produktqualität:

Das Produktionsgebäude muss einen optimalen Produktionsablauf von der Rohware zum fertig verpackten Produkt gewährleisten. Große Deckenspannweiten bei gleichzeitigen hohen Nutzlasten führen zu einer optimalen Produktionsanordnung ohne signifikante Einschränkungen durch Stützen oder erforderliche Wände.

Sicherstellung der Hygienestandards:
In einem Lebensmittel verarbeitenden Betrieb ist die Hygiene das oberste aller Gebote. Die Umsetzung von Hygienestandards bei der Material- und Oberflächenwahl, aber auch bei der Gebäudekonstruktion ist daher selbstverständlich.

Nachhaltigkeit:
Die Nachhaltigkeit spielte auch beim neuen Produktionsgebäude eine Rolle. So war nicht nur eine energieeffiziente Gebäudehülle gefragt, sondern ein sinnvoller und effizienter Einsatz der erforderlichen Energie zur Gebäudeklimatisierung. Ein großer Anteil spielt darin die Rückgewinnung der zum Produktionsprozess erforderlichen Energie und die sinnvolle Wiederverwendung, um die hohen klimatischen Produktionsbedingungen zu erfüllen.

Entstanden ist ein zweischiffiges Produktions- und Logistikgebäude mit einer dreigeschossigen Mittelspange. Die Seitenschiffe sind zweigeschossig ausgeführt, im Erdgeschoss wurde die Anzahl der Stützen auf ein Minimum reduziert, im Obergeschoss wurden aufgrund eines weitgespannten Dachtragwerkes keine Stützen benötigt. Aufgrund des freitragenden, modularen Aufbaus ist eine flexible Raumgestaltung möglich. Das Herzstück der schmalen Mittelspange ist die sich im Obergeschoss befindende Technikzentrale. Hier sind u. a. die raumlufttechnischen Anlagen zur Sicherstellung der klimatischen Bedingungen untergebracht. Die Anordnung direkt über der Produktion führt zu kurzen Erschließungswegen und somit auch geringem Raumverbrauch.

Mit dem neuen Produktions- und Logistikgebäude erhält die TEEKANNE einen Produktionskomplex, der nicht nur den hohen Ansprüchen an Qualität, Hygiene und Nachhaltigkeit gerecht wird, sondern durch optimierte Planungsprozesse und effizienten Einsatz von Gebäudetechnik ein hochmodernes, flexibles Gebäude, mit dem die Herausforderungen der hoffentlich nächsten 130 Jahre gemeistert werden können.

Ansicht ›

Schnellverweise:     Ansprechpartner ›     Unternehmensfilm ›     Offene Stellen ›
© 2013 | SHI Planungsgesellschaft mbH | Alle Rechte vorbehalten.